"F├╝r mich ist DESIGNERDOCK die einzige Recruitment Company Deutschlands, die die Nase richtig in der Szene hat. Sie findet und vermittelt wirkliche Talente und das nicht nur in Deutschland sondern auch im Ausland."
Kurt Dieckert, dieckertschmidt
"Wer Ahnung hat, wei├č Bescheid."
Mike Kr├╝ger f├╝r Henrik Bunzendahl, GF ZgHirschen, Stuttgart
"Die Personalberater von DESIGNERDOCK kommen aus der Szene und vermitteln ohne das ├╝bliche Tamtam Mitarbeiter die passen."
Werner B├Ąrtle, Gesch├Ąftsf├╝hrung Panama Werbeagentur GmbH
"Unsere Traummitarbeiter bringen viel mehr mit, als ein Anforderungsprofil aussagen kann. Nur wer sich eingehend mit Agentur und Mitarbeiter besch├Ąftigt, trifft den Punkt. Deshalb arbeiten wir mit DESIGNERDOCK."
Thomas Joussen, GF JoussenKarliczek GmbH
Ob Kundenberater, Programmierer, Art Direktor oder Gesch├Ąftsf├╝hrer, alle unsere Kandidaten werden sorgf├Ąltig ausgesucht und interviewt. Nur wer fachlich und menschlich ├╝berzeugen kann, wird in den DESIGNERDOCK-Pool aufgenommen.
"Es gibt drei Gr├╝nde, warum wir mit DESIGNERDOCK arbeiten: keine Verst├Ąndigungsprobleme, eine schnelle Abwicklung und wirklich gute Leute."
Michael Trautmann, thjnk
"Wir haben die Besten gesucht und immer wieder genau die Richtigen gefunden. Nach Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit wei├č DESIGNERDOCK, worauf es bei uns ankommt - und wer in unser Team passt. Das macht die Personalsuche nicht nur entspannter sondern auch viel erfolgreicher." Dieter Oedding, Gesch├Ąftsleitung H├Âffner M├Âbelgesellschaft
"Auch f├╝r Agenturen mit einem gut aufgestellten Recruitment-Team ist DESIGNERDOCK unverzichtbar bei der Suche nach den Besten."
Inka Wittmann, Personalleitung, Jung von Matt

Recht in der Kommunikationsbranche

Framing = Urheberrechtsverletzung?

Eine Fischereigesellschaft, auf deren Website das Foto eines Speisefischs ("Ru├čnase" genannt) wird, abgebildet war, musste feststellen, dass auch von einer fremden Website aus durch sog. "framing" auf ihr Foto "Ru├čnase" zugegriffen wurde. Das Besondere beim framing ist die Tatsache, dass die Foto-Datei nicht auf den eigenen Server geladen und damit ├╝ber die eigene Web-Site pr├Ąsentiert wird, sondern dass die Datei ├╝ber den Browser des Internetnutzers direkt vom externen Server auf einen bestimmten Unterabschnitt der Bildschirmansicht (den zugewiesenen "frame") geladen wird. Die Datei erscheint somit innerhalb der eigenen Web-Site-Ansicht, w├Ąhrend die Datei tats├Ąchlich dort verbleibt, wo der Berechtigte sie abgelegt hat. Die Datei wird nicht vervielf├Ąltigt.

Die Fischereigesellschaft sah durch das Einframen ihres Ru├čnasen-Fotos in die fremde Web-Site die ihr an dem Foto zustehenden Rechte verletzt und klagte auf Unterlassung und Schadensersatz. Das Gericht hatte mit dem vorliegenden Urteil zu entscheiden, ob eine Nutzung fremder Webinhalte im Wege des framing das Recht der ├Âffentlichen Zug├Ąnglichmachung gem├Ą├č ┬ž 19a UrhG verletzt. "Das Recht der ├Âffentlichen Zug├Ąnglichmachung ist das Recht, das Werk drahtgebunden oder drahtlos der ├ľffentlichkeit in einer Weise zug├Ąnglich zu machen, dass es Mitgliedern der ├ľffentlichkeit von Orten und zu Zeiten ihrer Wahl zug├Ąnglich ist." Hierunter f├Ąllt auch die Ver├Âffentlichung von digitalen Inhalten im Internet.

Das Gericht sah eine Verletzung nach ┬ž 19a UrhG hier gegeben, da f├╝r den Nutzer der Seite auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen, sei, dass ihm Inhalte von einem anderen Server zugeliefert werden. Der Ersteller einer Website, die sich per framing aus Inhalten externer Seiten bediene, mache sich gegen├╝ber dem Nutzer den fremden Inhalt in gleicher Weise zug├Ąnglich, wie bei der Zulieferung von einer auf dem eigenen Server erstellten Kopie. Es kommt also bei einer Urheberrechtsverletzung nicht allein darauf an, ob tats├Ąchlich eine Kopie erstellt wird, sondern es kann gen├╝gen, dass sich nach au├čen hin ein urheberrechtlich gesch├╝tzter Inhalt zu Eigen gemacht wird.

┬ę 2007 Katja Schubert, Rechtsanwalt

.._ _ _..._ _ _..._ _ _..._ _ _..._ _ _..._ _ _..._ _ _..._ _ _..

├ťber Karsten & Schubert Rechtsanw├Ąlte
Die Kanzlei Karsten & Schubert ist auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts aktiv und k├╝mmert sich um die rechtlichen Angelegenheiten von Unternehmen, Freiberuflern und Agenturen.

Folgende Rechtsgebiete werden von Karsten & Schubert bearbeitet:

Geistiges Eigentum (Urheberrechte, Marken, Geschmacksmuster, Know-how-Schutz)
Internetrecht (Web-Design, Domains, Haftung)
Wettbewerbsrecht (Werbung, Nachahmungsschutz, Abmahnung)
Gesellschaftsrecht (englische Ltd., GmbH, Personengesellschaften)
Arbeitsrecht (Vertr├Ąge, K├╝ndigungsschutz)
Vertragsrecht (AGB, Vertragsgestaltung)
www.karstenundschubert.de
info(at)karstenundschubert.de

Karsten & Schubert Rechtsanw├Ąlte
Österreich Schweiz English Version