"Es gibt drei Gr├╝nde, warum wir mit DESIGNERDOCK arbeiten: keine Verst├Ąndigungsprobleme, eine schnelle Abwicklung und wirklich gute Leute."
Michael Trautmann, thjnk
Ob Kundenberater, Programmierer, Art Direktor oder Gesch├Ąftsf├╝hrer, alle unsere Kandidaten werden sorgf├Ąltig ausgesucht und interviewt. Nur wer fachlich und menschlich ├╝berzeugen kann, wird in den DESIGNERDOCK-Pool aufgenommen.
"Unsere Traummitarbeiter bringen viel mehr mit, als ein Anforderungsprofil aussagen kann. Nur wer sich eingehend mit Agentur und Mitarbeiter besch├Ąftigt, trifft den Punkt. Deshalb arbeiten wir mit DESIGNERDOCK."
Thomas Joussen, GF JoussenKarliczek GmbH
"Auch f├╝r Agenturen mit einem gut aufgestellten Recruitment-Team ist DESIGNERDOCK unverzichtbar bei der Suche nach den Besten."
Inka Wittmann, Personalleitung, Jung von Matt
"Die Personalberater von DESIGNERDOCK kommen aus der Szene und vermitteln ohne das ├╝bliche Tamtam Mitarbeiter die passen."
Werner B├Ąrtle, Gesch├Ąftsf├╝hrung Panama Werbeagentur GmbH
"F├╝r mich ist DESIGNERDOCK die einzige Recruitment Company Deutschlands, die die Nase richtig in der Szene hat. Sie findet und vermittelt wirkliche Talente und das nicht nur in Deutschland sondern auch im Ausland."
Kurt Dieckert, dieckertschmidt
"Wir haben die Besten gesucht und immer wieder genau die Richtigen gefunden. Nach Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit wei├č DESIGNERDOCK, worauf es bei uns ankommt - und wer in unser Team passt. Das macht die Personalsuche nicht nur entspannter sondern auch viel erfolgreicher." Dieter Oedding, Gesch├Ąftsleitung H├Âffner M├Âbelgesellschaft
"Wer Ahnung hat, wei├č Bescheid."
Mike Kr├╝ger f├╝r Henrik Bunzendahl, GF ZgHirschen, Stuttgart

Recht in der Kommunikationsbranche

Vertrag ├╝ber die Erstellung eines Firmen-Logos


zwischen

--------------------------------------------------
- Auftragnehmer -

und

--------------------------------------------------
- Auftraggeber -


┬ž 1 Gegenstand des Vertrages

Gegenstand des Vertrages ist der Entwurf und die Ausarbeitung eines Firmenlogos f├╝r den Auftraggeber, welches dieser in allen Bereichen seiner gesch├Ąftlichen Kommunikation nutzen kann.

┬ž 2 Durchf├╝hrung der vertraglichen Leistungen

Der Auftraggeber teilt dem Auftragnehmer seine Vorstellungen, die von ihm beabsichtigte Aussage und die von dem Logo anzusprechenden Zielgruppen mit. Der Auftragnehmer unterst├╝tzt den Auftraggeber hierbei angemessen.

Auf der Grundlage der von dem Auftraggeber mitgeteilten Vorgaben f├╝r das Logo entwickelt der Auftragnehmer einen oder mehrere Vorentw├╝rfe und legt diese dem Auftraggeber vor.

Der Auftraggeber teilt dem Auftragnehmer innerhalb von zwei Wochen nach der Vorlage der Vorentw├╝rfe mit, ob er einen Entwurf ausgew├Ąhlt hat, auf dessen Grundlage das Firmenlogo weiterentwickelt werden soll oder ob die vorgelegten Entw├╝rfe von ihm abgelehnt werden. Der Auftraggeber teilt weiterhin mit, ob der Vorentwurf uneingeschr├Ąnkt ├╝bernommen werden soll oder ob er ├änderungen und Abwandlungen w├╝nscht.

Lehnt der Auftraggeber die vorgelegten Entw├╝rfe ab, so kann er nach seiner Wahl den Vertrag k├╝ndigen oder den Auftragnehmer unter Angabe der Beanstandungsgr├╝nde auffordern, einen erneuten Vorentwurf anzufertigen. Eine erneute Ablehnung des Vorentwurfs gilt als K├╝ndigung des Vertrages. Im Falle der K├╝ndigung des Vertrages ist der Auftragnehmer berechtigt, eine Aufwandspauschale in H├Âhe von 30% der vertraglich vereinbarten Verg├╝tung zu fordern. Dem Auftraggeber bleibt der Nachweis vorbehalten, dass die Verg├╝tung infolge von ersparten Aufwendungen geringer zu berechnen ist. Eine Nutzung der bis dahin vom Auftragnehmer erbrachten Leistungsergebnisse durch den Auftraggeber ist ausgeschlossen.

W├Ąhlt der Auftraggeber einen Vorentwurf aus, entwickelt der Auftragnehmer unter Ber├╝cksichtigung der mitgeteilten ├änderungs- und Abwandlungsw├╝nsche einen Feinentwurf, aus dem das endg├╝ltig zu erstellende Firmenlogo unmittelbar und abschlie├čend hervorgeht. Der Feinentwurf wird dem Auftraggeber zum Zwecke der Abnahme vorgelegt.

Nach der Abnahme des Feinentwurfs stellt der Auftragnehmer das Logo fertig und ├╝bergibt es dem Auftraggeber in einem f├╝r die digitale Nutzung geeigneten Format und als fertige Druckdatei.


┬ž 3 Abnahme

Der Auftraggeber nimmt die vorgelegten Entw├╝rfe und das fertige Logo ab. F├╝r die Abnahme gen├╝gt die Gegenzeichnung der vorgelegten Entw├╝rfe oder die Erkl├Ąrung der Abnahme in Textform (┬ž 126b BGB). Mit der Abnahme werden die jeweiligen Entw├╝rfe als vertragsgem├Ą├č und als f├╝r die weiteren Entwicklungsarbeiten verbindlich anerkannt.

Die Abnahme gilt als erfolgt, wenn der Auftraggeber die Abnahme nicht innerhalb von zwei Wochen nach Vorlage der entwickelten Leistungen erkl├Ąrt, sofern der Abnahme nicht wesentliche M├Ąngel entgegenstehen. Die Abnahme gilt ferner als erfolgt, wenn der Auftraggeber die Entw├╝rfe oder das Logo f├╝r seine gesch├Ąftliche Kommunikation nutzt.


┬ž 4 Einr├Ąumung von Nutzungsrechten, Referenz

Der Auftragnehmer r├Ąumt dem Auftraggeber das ausschlie├čliche, zeitlich und r├Ąumlich unbeschr├Ąnkte Recht ein, das Logo f├╝r alle denkbaren Nutzungsarten zu verwenden. Der Auftraggeber ist berechtigt, das Logo zu bearbeiten und f├╝r seine gesch├Ąftlichen Zwecke anzupassen. Der Auftraggeber ist ferner berechtigt, das Logo als Marke oder als Geschmacksmuster f├╝r sich registrieren zu lassen.

Der Auftragnehmer beh├Ąlt sich das Recht vor, das von ihm entwickelte Logo f├╝r eigene Referenzzwecke zu benutzen und das Logo f├╝r diesen Zweck in Print- und Onlinemedien zu ver├Âffentlichen.


┬ž 5 Verg├╝tung

Der Auftraggeber zahlt f├╝r die Entwicklung und Ausarbeitung des Logos ein Pauschalhonorar in H├Âhe von ÔÇŽÔÇŽÔÇŽ ÔéČ zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Das Honorar wird mit der Abnahme des Logos f├Ąllig und ist innerhalb von 10 Tagen nach Zugang der Schlussrechnung zu zahlen.

┬ž 6 Schlussbestimmungen

Es gilt ausschlie├člich Deutsches Recht unter Ausschluss des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts.

├änderungen und Erg├Ąnzungen dieser Bestimmungen bed├╝rfen der Textform (┬ž 126b BGB).

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die G├╝ltigkeit der ├╝brigen Bestimmungen hierdurch nicht ber├╝hrt.


--------------------------------------------------
(Ort, Datum, Unterschrift)


--------------------------------------------------
(Ort, Datum, Unterschrift)


.._ _ _..._ _ _..._ _ _..._ _ _..._ _ _..._ _ _..._ _ _..._ _ _..

├ťber Karsten & Schubert Rechtsanw├Ąlte
Die Kanzlei Karsten & Schubert ist auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts aktiv und k├╝mmert sich um die rechtlichen Angelegenheiten von Unternehmen, Freiberuflern und Agenturen.

Folgende Rechtsgebiete werden von Karsten & Schubert bearbeitet:

Geistiges Eigentum (Urheberrechte, Marken, Geschmacksmuster, Know-how-Schutz)
Internetrecht (Web-Design, Domains, Haftung)
Wettbewerbsrecht (Werbung, Nachahmungsschutz, Abmahnung)
Gesellschaftsrecht (englische Ltd., GmbH, Personengesellschaften)
Arbeitsrecht (Vertr├Ąge, K├╝ndigungsschutz)
Vertragsrecht (AGB, Vertragsgestaltung)
www.karstenundschubert.de
info(at)karstenundschubert.de

Karsten & Schubert Rechtsanw├Ąlte
Österreich Schweiz English Version