Posts Tagged ‘Spass’

Süßer die Grüße nie klingen

                          

***
Der Weihnachtsmann ist übel dran
,
Er muss jetzt alles tragen.

Hat keinen Schlitten, kein Gespann,

Hat nicht mal einen Wagen

.

Sein Antrag wurde abgelehnt
,
Die Gelder sind gestrichen
.
Das ist nun mal der große Trend
.
Man kennt das ja inzwischen

.

Mit Auto oder Bahn zu fahr´n

Ist Luxus heutzutage
.
Man will an allen Stellen spar´n

Und streicht trotz mancher Klage

.

Weihnachten á la eCard

DESIGNERDOCK lässt grüßen:
Es gibt so viele gute Gründe, seinen Freunden, Partnern oder Kollegen ein “Frohes Fest” zu wünschen. Mit unserer Christmas-eCard zum Selbstgestalten wünschen wir euch viel Spaß in der digitalen Weihnachtswelt.

Schon in Weihnachtsstimmung?
Einfach auf Xmas-eCard gehen, Lieblings-Icons und die Stimmung in 2 Farben wählen, ein paar schöne Grüße hinzufügen, Empfänger angeben und ab geht die ePost. Wir wünschen euch dabei schon mal viel Spaß.

Von Kafka, Gummibären und Xylophonmusik: Aufregende Blindtexte und Alternativen zu Lorem Ipsum

Blindtexte, Fülltexte, Leertexte. Sie haben viele Namen, aber benutzt wird fast immer derselbe: „Lorem ipsum dolor sit amet“. Er wird von Designern bevorzugt eingesetzt, um Layoutvorschläge zu präsentieren, ohne den finalen Text parat zu haben. Dabei gibt es viele Alternativen zu Lorem Ipsum, die viel spannender und auch sinnvoller sind. Denn leider bietet die Mutter aller Blindtexte keine deutsch-üblichen Umlaute, die doch wichtig sind, um den Textfluss abzubilden und damit das Druckbild zu erzeugen.

Kreative im App-Fieber

In den USA wird heute schon mehr geappt als gesurft. Spielen, Lesen, Mails oder Nachrichten abrufen – das alles ist mit dem iPhone längst gängige Praxis geworden. Arbeiten auch. Inzwischen hat sich das Smartphone besonders in den kreativen Berufen als nützlicher Begleiter im Agenturalltag gemausert. Diesen Trend nehmen wir zum Anlass, die digitalen Helfer etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Zugegeben: Das Smartphone ersetzt keinen Laptop. Und es ist nicht immer sinnvoll, alle Funktionalitäten mobil anzubieten. Doch besonders bei Vielreisenden und/oder Freelancern haben sich so manche mobile Anwendungen bei der kreativen Arbeit bewährt.

Frohe Weihnachten!

Wir haben gebastelt, gedreht, gegen das Licht gehalten, gerätselt und aufgestellt, kurz, wir hatten Spass mit eurer Post!

Vielen Dank für eure Weihnachtsgrüße!

Wir wünschen euch  friedliche Weihnachten und ein paar erholsame Tage!

PS. Unser Berliner Büro ist zwischen den Feiertagen besetzt, wir freuen uns von euch zu hören.

Verlosung: »Visual Storytelling«

Das Los hat entschieden! Wir freuen uns das Exemplar »Visual Storytelling« aus dem Gestalten Verlag an Beatriz rausschicken zu können. Viel Freude damit!

»Eat! Design with Food« Kalender verlost!

Die Kalender sind auf dem Weg zu: Monique, Ulrike, José, Nicola und Anne! Viel Freude damit und einen großes Dankeschön für eure inspirierenden Kommentare.

Aus dem Leben eines Personalberaters

Auf Anfrage mit Fortsetzung!

Vielleicht habt Ihr Euch schon mal gefragt, wie eigentlich der Alltag eines Personalberaters bei DESIGNERDOCK aussieht. Linda Graze, Geschäftsführerin des DESIGNERDOCKS Stuttgart, hat in 2010 Tagebuch geführt und lädt Euch zu einem nicht ganz ernsten, aber doch sehr realistischen Blick hinter die Kulissen ein.

Freitag, 15.49 Uhr. Agentur-Kunde ruft an, er sucht ein freies AD/Text Team ab Montag, für zwei Wochen. High class, low budget.

16.02 Uhr. Mappen begutachten, sieben Top-Teams anrufen, mit dem AB sprechen. 17.04 Uhr. Team 1 meldet sich, kann aber erst ab Mittwoch, Team 3 noch einmal anrufen. AD kann, Texter bittet in Santiago di Compostela um eine 40-Stunden-Woche. Team 5 hat Zeit, liegt aber über dem Budget. 17.45 Uhr. Mit Team 5 verhandeln. Mit Kunde verhandeln. Kunde gibt Go. Team 5 wird gebucht.

Kleine Geschenke erhalten das Klima

Noch kein Geschenk für Weihnachten und gleichzeitig etwas Gutes tun?
Scholz & Volkmer, die erste CO2-neutrale Digital-Agentur Deutschlands, entwickelte zu Weihnachten eine Plattform für individuelle Klimageschenke. Im Rahmen einer Online-Aktion können Teilnehmer ab heute auf spielerische Art und Weise für Familie, Freunde und Bekannte CO2-Emissionen kompensieren.
Die Aktion entstand in Kooperation mit dem größten deutschen Umweltverband BUND.

»Jeder Mensch produziert täglich rund 30 Kilogramm Kohlenstoffdioxid. An Weihnachten ist es fast das Doppelte. »Das war für uns der Auslöser zu sagen: wir wollen diese ‚Extra-Emissionen’ reduzieren und dafür eine außergewöhnliche Plattform schaffen, die jeder nutzen kann«, sagt Michael Volkmer, Geschäftsführer und Inhaber von Scholz & Volkmer. Mit der diesjährigen Weihnachtsaktion bietet die Digitalagentur jedem die Möglichkeit, Emissionen zu kompensieren und dies zu verschenken. »Selbstgemachte Weihnachtsgeschenke sind doch immer noch die besten«, lacht Volkmer.

Creative Mornings Berlin

Die von Tina Roth Eisenberg, einer in New York lebenden Schweizer Designerin ins Leben gerufene Veranstaltung Creative Mornings findet monatlich weltweit in verschiedenen Großstädten, so auch in Berlin, statt. Jeder Creative Morning beginnt mit einem kleinen Frühstück, danach folgt ein 20-minütiger Vortrag mit anschließendem Gesprächen und Diskussionen.

Im Dezember stellten Manuel Großmann (Fjord) und Martin Jordan (Nokia Maps)  in Berlin ihre Erfahrungen mit  The Global Sustainability Jam vor, einer 48-stündigen weltweiten Veranstaltung im Oktober diesen Jahres. An 45 Orten, in 28 Ländern, auch in Berlin, trafen sich Aktivisten, viele davon Designer, aber auch Soziologen, Historiker und anderen Professionels, die an der Entwicklung nachhaltiger Problemlösungen interessiert sind.
Die strenge Einhaltung einer vorgegebenen Agenda war dafür unabdingbar : »There is no steam without pressure«