Posts Tagged ‘Organisation’

Mail vs. Müll: Der Kampf am Arbeitsplatz

Spam or Inbox/ pinterest.com

Ein paar smarte Schnurtelefone, eine tolle Filter-Kaffee-Maschine aus dem QUELLE Katalog, ein „Mädchen für alles“ namens Sekräterin. Früher war das mehr oder weniger alles, was unsere zwischenmenschliche Kommunikation im Büro erleichterte. Doch wer jetzt denkt, dass die o.g. Relikte der Wirtschaftswunder-Zeiten noch vor den Dinos verschwanden, täuscht sich gewaltig. Mit der neuen High-Tech-Revolution wurden im Büroalltag unzählige digitale Kreaturen geboren, die heute zu den gefährlichsten Raubtieren am Arbeitsplatz gezählt werden: Die E-Mails.   

Kreative im App-Fieber

In den USA wird heute schon mehr geappt als gesurft. Spielen, Lesen, Mails oder Nachrichten abrufen – das alles ist mit dem iPhone längst gängige Praxis geworden. Arbeiten auch. Inzwischen hat sich das Smartphone besonders in den kreativen Berufen als nützlicher Begleiter im Agenturalltag gemausert. Diesen Trend nehmen wir zum Anlass, die digitalen Helfer etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Zugegeben: Das Smartphone ersetzt keinen Laptop. Und es ist nicht immer sinnvoll, alle Funktionalitäten mobil anzubieten. Doch besonders bei Vielreisenden und/oder Freelancern haben sich so manche mobile Anwendungen bei der kreativen Arbeit bewährt.

Diagnose Burnout – Wenn der Job krank macht

Gleich zu Beginn des Jahres geht es uns um ein brandaktuelles und wichtiges Thema, das in Arbeitswelt, Gesellschaft und Medien bereits viel diskutiert wird: das Burnout Syndrom (engl.: to burn out = ausbrennen). Für viele von uns beginnt das neue Jahr wie das alte geendet hat: Das Telefon geht pausenlos, ein Meeting reiht sich an das nächste, Arbeit ohne Anfang und Ende. Besonders schwierig wird’s, wenn auch noch das Privatleben unter dem Druck im Job leiden muss. Dann kann die eigene Lebenswelt komplett aus den Fugen geraten. Also, Zeit sich zu fragen: Wie steht es denn eigentlich mit meinen seelischen Reserven? Wird es vielleicht schon verdächtig brenzlig?

»Eat! Design with Food« Kalender verlost!

Die Kalender sind auf dem Weg zu: Monique, Ulrike, José, Nicola und Anne! Viel Freude damit und einen großes Dankeschön für eure inspirierenden Kommentare.

Aus dem Leben eines Personalberaters

Auf Anfrage mit Fortsetzung!

Vielleicht habt Ihr Euch schon mal gefragt, wie eigentlich der Alltag eines Personalberaters bei DESIGNERDOCK aussieht. Linda Graze, Geschäftsführerin des DESIGNERDOCKS Stuttgart, hat in 2010 Tagebuch geführt und lädt Euch zu einem nicht ganz ernsten, aber doch sehr realistischen Blick hinter die Kulissen ein.

Freitag, 15.49 Uhr. Agentur-Kunde ruft an, er sucht ein freies AD/Text Team ab Montag, für zwei Wochen. High class, low budget.

16.02 Uhr. Mappen begutachten, sieben Top-Teams anrufen, mit dem AB sprechen. 17.04 Uhr. Team 1 meldet sich, kann aber erst ab Mittwoch, Team 3 noch einmal anrufen. AD kann, Texter bittet in Santiago di Compostela um eine 40-Stunden-Woche. Team 5 hat Zeit, liegt aber über dem Budget. 17.45 Uhr. Mit Team 5 verhandeln. Mit Kunde verhandeln. Kunde gibt Go. Team 5 wird gebucht.

»Man muss sich Nischen suchen…

…die den eigenen Fähigkeiten entsprechen«, meint Ulrike Walther, unsere Geschäftsführerin von DESIGNERDOCK Frankfurt.
Im Interview äußert sie sich zum Titelthema in der aktuellen Page-Ausgabe »Job & Karriere. Im richtigen Alter.« Ihre inspirierende Laufbahn, die von der Geschäftsleitung bei BBDO Düsseldorf bis hin zur Geschäftsführung von DESIGNERDOCK Frankfurt führt, macht sie zu einem relevanten Vorbild für Kreative, die sich »rechtzeitig und strategisch« an die Anforderungen der beruflichen Altersspirale anpassen müssen:

Gibt es ein bestimmtes Alter, in dem Kreative besonders häufig ihren Job wechseln wollen?
Die Branche hat ja ohnehin eine recht hohe Fluktuation. Im Schnitt verändern sich die Mitarbeiter dort alle zwei bis drei Jahre. Es gibt also schon eine Art Grundrauschen. Und dann wird zwischen Mitte und Ende 30 ein Jobwechsel noch mal besonders relevant. Das hängt oft mit einer Familiengründung zusammen, Geld und Verdienstmöglichkeiten spielen jetzt eine große Rolle. Gerade in dieser Altersgruppe gibt es viele gehaltsinduzierte Wechselabsichten, bei denen die Kandidaten ihr Wissen und ihre Erfahrung in Geld umsetzen wollen. Frauen, die nach einem Kind vielleicht einige Zeit ausgestiegen sind, wollen und können nicht mehr in die alten Strukturen zurück und suchen neue Perspektiven im Home Office oder als Freelancer.

Der Pacifico Taschenkalender 2012 ist verlost.

Wir freuen uns Josip, Matthias, Kerstin, Konstanze und Xena den kleinen und feinen Begleiter fürs kommende Jahr zuschicken zu können. Viel Spaß damit!

Creative Mornings Berlin

Die von Tina Roth Eisenberg, einer in New York lebenden Schweizer Designerin ins Leben gerufene Veranstaltung Creative Mornings findet monatlich weltweit in verschiedenen Großstädten, so auch in Berlin, statt. Jeder Creative Morning beginnt mit einem kleinen Frühstück, danach folgt ein 20-minütiger Vortrag mit anschließendem Gesprächen und Diskussionen.

Im Dezember stellten Manuel Großmann (Fjord) und Martin Jordan (Nokia Maps)  in Berlin ihre Erfahrungen mit  The Global Sustainability Jam vor, einer 48-stündigen weltweiten Veranstaltung im Oktober diesen Jahres. An 45 Orten, in 28 Ländern, auch in Berlin, trafen sich Aktivisten, viele davon Designer, aber auch Soziologen, Historiker und anderen Professionels, die an der Entwicklung nachhaltiger Problemlösungen interessiert sind.
Die strenge Einhaltung einer vorgegebenen Agenda war dafür unabdingbar : »There is no steam without pressure«

Advent I: Verlosung

Es gibt ihn wieder den PACIFICO Taschenkalender 2012. Nach 20 Jahren erscheint der Kalender zum letzten Mal in der aktuellen Form – ab 2013 überrascht das Kreuzberger Gestaltungsbüro mit einem neuen Kalender-Produkt. Für 2012 also noch EIN Mal: Der Taschenkalender, der euch ein Jahr lang treu begleitet und das Leben planbar & übersichtlich macht und dabei unentwegt kleine grafische Vergnügen einstreut. Auf 32 farbigen Vorspann-Seiten zeigt der Kalender farbige Fotos; mit besonderem Blick auf die Welt um uns herum. Im Kalendarium erinnern historische Anmerkungen an die nennenswerten Ereignisse unserer Weltgeschichte, bringen zum Nachdenken und zum Schmunzeln – und fördern das Allgemeinwissen. Den Kalender könnt ihr im PACIFICO GRAFIK  Shop kaufen, oder bei uns gewinnen!

Advent, Advent…

 

… das ist die Zeit der Weihnachtsgrüße! In Form von Karten, Päckchen und Paketen, oder auch via Internet. In unserer Branche wird diesem schönen Ritual immer ganz besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
Schön und originell sollen die weihnachtlichen Grüße sein, kreativ und professionell!
Doch »den Termin zu halten« kostet fast immer Nerven. Kurz vor Drucktermin fällt der Rechner aus oder man entdeckt in letzter Sekunde noch einen ganz fiesen Fehler. Umso mehr freuen wir uns sehr auf eure Weihnachtsgrüsse, die wir euch dann fortlaufend sehr gerne hier zeigen möchten.