Dockblog Die Arbeitswelt der Kreativen

Geld, Gold oder Gefühle. Was uns wirklich motiviert

Schneekugel mit Geldschein/ pinterest.com

Motivation im Job ist vielseitig: Geld, Leidenschaft, Ziel, Weg, Erfolg, Ansehen, Arbeitsklima. Doch was ist der absolute Motor unseres Ichs im Job? Und was bremst uns eher auf dem alltäglichen Arbeitsweg in Richtung Zufriedenheit.

These 1: Besseres Gehalt motiviert zum Jobwechsel.
Viele wechseln ihren Arbeitsplatz, weil ihnen woanders ein Mehr auf dem Konto versprochen wird. Ein schönes Lockmittel, finden wir. Denn ein höheres Gehalt ist toll, macht aber nicht glücklich. Vor allem nicht auf Dauer.

Unsere Tagesempfehlung für alle Jobsuchenden:
•    Rennt keinen Zukunftszahlen hinterher, sondern vertraut eurem Gefühl und nackten Tatsachen.
•    Manchmal bringt sogar ein niedrigeres Gehalt viel mehr. Zum Beispiel wenn euch der Job an sich mehr anspricht. Samt seinen Projekten, Aufgaben, persönlichen Perspektiven und dem Ruf des Unternehmens.

These 2: Mitarbeiter wollen ständig belohnt werden – bar auf die Hand.
Ein Bonus freut auch uns, die Profis, immer sehr. So wie… ein kleines Leckerli den besten Freund des Menschen. Aber auch in diesem Fall – leider nur für einen kurzen Moment.

Unsere Tagesempfehlung für Führungskräfte:
•    Schenken Sie Ihren Mitarbeitern mehr als nur ein paar Hundert Euros, das neue iPad oder eine krasse Weihnachtsfeier. Und zwar Anerkennung, Lob, Eigenverantwortung, erfüllende Arbeit, klare Führung, konstruktive Kritik, ein vernünftiges Arbeitsklima und das Gefühl, ein wichtiger Teil des Ganzen zu sein.
•    Denn sonst müssen Sie sich in 3 Monaten wieder etwas einfallen lassen, wie Sie Ihre Mitarbeiter am effektivsten beeindrucken können. Und das wird von Mal zu Mal immer schwerer und leider auch sinnloser.

These 3: Großes Büro und schickes Auto machen Laune am Arbeitsplatz.
Wir sagen laut und deutlich: Nein. Und da sind wir nicht allein. Laut einer repräsentativen Hay-Umfrage, an der mehr als 18.000 deutsche Arbeitnehmer teilgenommen haben, sind nur 23% der Meinung, dass solche Bonis und andere Entlohnungsstrategien sie dauerhaft zufrieden machen.

Unsere Tagesempfehlung für alle Jobsuchenden:
•    Gebt Acht, wenn man euch gleich die ganze Traumarbeitswelt vor die Füße legt. Ein riesiges Büro kann manchmal auch ein Mittel sein, um euch und neue Kunden zu beeindrucken.
•    Die Größe eurer Verantwortung im Job ist viel entscheidender als die Quadratmeterzahl eurer eigenen 4-Arbeits-Wände. Und kein heißer roter Schlitten bringt euch schneller und effizienter nach vorn als eure eigene Motivation.

These 4: Ihr wisst ganz genau, was euch im Job motiviert.
Und zwar: ________, _______ , _________. Aber auch ______________ und ____________?
Wir sind schon jetzt gespannt auf eure ganz persönlichen Motivations-Geheimnisse. Teilt sie mit uns! Mit einem Kommentar.

These 5: Warmer Sessel, coole Kollegen reichen euch im Moment nicht mehr aus.
Für uns – ein klarer Fall für einen Jobwechsel.

 

 

Tags: , ,

Add New Comment